Esther Ernst
auf Papier
an Wänden
in Kästen
durch die Zeit
ausgestellt
Pin-Paper I-III, 2014 < >
Rolf Winnewisser'sá"blaue Tafel" entdeckte ich in einem Ausstellungskatalog. Die "blaue Tafel", so stell ich mir vor, ist gleichermassen Feldforschung und Ausstellungsfläche im intimen Atelier. Abbildungen, Fundstücke, Landkarten, gestempelte Texte, Fotos, Zeichnungen und Grafiken setzt Winnenwisser dort zueinander in Bezug. Dieser begrenze Raum verspricht Halt und Experiment zugleich.
Mit der Pin-Paper-Serie habe ich begonnen, mir eine ähnlich reizvolle Möglichkeit zu schaffen. Auf den quadratischen Papieren nehmen meine Gedanken unmittelbar und in gezeichneter Form platz. Ich fertige skizzenhaft Kopienávon Kunstwerken an, um mir eine bildhafte Auseinandersetzung zu ermöglichen und meinen eigenen Blick darauf zu reflektieren. Nebenbei schleichen sich Assoziationen ein und bringen dieáGedanken in Unordnung.