Esther Ernst
auf Papier
an Wänden
in Kästen
durch die Zeit
ausgestellt
Sammlung Kerbs, 2006 < >
34 auf Leder aufgesteckte Zeichnungen zeigen mit reduzierten Tusche-Linien dargestellte Insekten, die man anhand biologisch relevanter Kriterien leicht wieder erkennen, respektive bestimmen kann. Das erste Tier jeder Zeile ist ein "perfekt" gedrucktes Insekt aus einem Bestimmungsbuch und dient als Zeichnungsvorlage. Wie bei Schreibübungsheften von Erstklässlern üblich, versuchte ich im Folgenden, die Vorlagen Zeile für Zeile möglichst exakt nachzuzeichnen. Jedem der Sammelblätter liegt dabei ein anderes Tier zugrunde. In einem weiteren Arbeitsschritt habe ich den Blättern zeichnerisch diverse Gebrauchs- und Verfallsspuren hinzugefügt.